Beim Huhnertanz
 
 

Tanz um den Huhnerbaum

Wenn in Dittenheim „Kerwa” gefeiert wird, laufen die Vorbereitungen für den „Huhnertanz” (Hahnentanz) zur Nachkirchweih bereits auf Hochtouren: Pärchen finden sich zusammen, Tänze werden einstudiert und Lieder werden eigens hierfür gedichtet.

Am großen Tag selbst werden in Dittenheim die Mädchen von den Burschen in den Häusern abgeholt, begleitet von der Blaskapelle Dittenheim. Beim eigentlichen Spektakel, dem Tanz um den bis heute traditionell mit Manneskraft aufgestellten „Huhnerbaum”, versammeln sich die Dorfgemeinde und auch viele Gäste aus der Region.

Während des Tanzes wird eine Rute von Paar zu Paar herumgereicht. Wer beim Klingeln des Weckers die Rute in Händen hält, muss den Rest der Truppe „freihalten”.

Gruppenbild beim HuhnertanzBeim HuhnertanzBeim Kirchweihbaum-AufstellenKirchweih-Paar