Kunststofftechnik
 
 

Haustechnik Mory GmbH & Co. KG in Pleinfeld

Landrat Gerhard Wägemann besucht im Rahmen des Bayerischen Tages der Ausbildung die Mory GmbH & Co. KG in Pleinfeld.

Bereits im Jahr 1822 gründete Schlossermeister Wilhelm Mory eine Schlosserei mit Eisenhandlung in Pleinfeld. Der stetige Ausbau des Unternehmens machte in den 1970er Jahren einen Umzug in das Gewerbegebiet nötig. Elektro, Sanitär, Heizung, Fotovoltaik, Badsanierung, Fliesen und Schadenservice sind die Geschäftsfelder von Mory. Eine zweite Geschäftsstelle konnte 2006 in Nürnberg realisiert werden, um für die Kunden im Großraum Nürnberg in erreichbarer Nähe zu sein. Heute arbeiten für den Haustechnik-Spezialisten knapp 70 Mitarbeiter, 8 davon sind Auszubildende. In den letzten zehn Jahren konnten 23 Lehrlinge in den Berufen Elektroniker Energie und Gebäudetechnik sowie Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik ausgebildet werden. Im einzigen inhabergeführten Handwerksbetrieb im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen wird ein 24 Std. – Notdienst angeboten.

Schwerpunkt Erneuerbare Energien

Ein besonderes Anliegen sind der Firma die Erneuerbaren Energien: Thermische Solaranlagen, Fotovoltaik, Wärmepumpen, Blockheizkraftwerke, Pellets- und Hackschnitzel Heizungen. Die Firmeninhaber und viele Mitarbeiter haben diese Technologien in Ihren Privathäusern installiert.

pleinfeld_landrat-besucht-mory-1.jpg„Dialog mit der Wirtschaft” bei Mory GmbH & Co.KG in Pleinfeldpleinfeld_landrat-besucht-mory-3.jpgpleinfeld_landrat-besucht-mory-5.jpg