integration-gemeinschaft.jpg
 
 

Dolmetscher

Die ehrenamtlichen Dolmetscher stehen unkonventionell und unbürokratisch im Rahmen der Alltagshilfe zur Verfügung. Sie ersetzen nicht den Einsatz von professionellen Dolmetschern.

Derzeit stehen insgesamt ca. 40 Dolmetscher – meist Muttersprachler – in folgenden 21 Sprachen zur Verfügung. Die Dolmetscher werden oft spontan abgerufen, meist für Termine bei Ärzten, in Schulen oder Ämtern. Durch den ehrenamtlichen Einsatz der Dolmetscher können jedoch keine Dienste wie Übersetzungen oder Einsätze, bei denen Konfliktberatung mit vereidigten Dolmetschern notwendig ist, geleistet werden.

In den vergangenen drei Jahren fanden bereits viele Dolmetscher-Vermittlungen statt. Es kann davon ausgegangen werden, dass Dolmetscher nach einem ersten Einsatz von den entsprechenden Institutionen auch direkt angefragt werden.

Folgende Sprachen können aktuell mit Dolmetschern abgedeckt werden:

  • Afghanisch
  • Arabisch
  • Englisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Kurdisch
  • Montenegrinisch
  • Niederländisch
  • Pakistanisch
  • Persisch
  • Polnisch
  • Rumänisch
  • Russisch
  • Serbisch
  • Slowakisch
  • Somalisch
  • Spanisch
  • Tschechisch
  • Tschetschenisch
  • Türkisch
  • Ungarisch

Die Dolmetscher können über die beiden Ansprechpartnerinnen Frau Kimmich und Frau Schneider angefragt werden.