altmühlfranken. Der starke Süden.

Ansprechpartner

Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege
Bahnhofstraße 2
91781 Weißenburg i. Bay.
Tel.: 09141 902-322
Fax: 09141 902-7322
E-MailVisitenkarte downloadenin Karte anzeigen

Selten, schön und wertvoll: Schätze der Natur

Wanderer bei Weißenburg
Doppellinde auf dem Golfplatz Zellmühle in Ellingen
Auf den „Zwölf Aposteln” bei Solnhofen
Eiche vor dem Heufeld Langenaltheim

In altmühlfranken findet man eine Vielzahl von Naturdenkmälern, die durch das Bundesnaturschutzgesetz (§ 28) unter besonderem Schutz stehen.

Der Schutz begründet sich durch die Seltenheit, Eigenart oder Schönheit des Naturdenkmals sowie seinen Wert für die Ökologie, Wissenschaft, Heimatkunde und das Naturverständnis und umfasst ein weitgehendes Veränderungsverbot. Somit darf ein Naturdenkmal nicht entfernt, zerstört und beschädigt werden.

Stolze Bäume und mächtige Felsen

Zu den schützenswerten Naturobjekten gehören etwa 

charakteristische Bodenformen, Felsbildungen, erdgeschichtliche Aufschlüsse und Quellen. Wer sich in altmühlfranken auf die Suche nach Naturdenkmälern macht, wird vor allem bei den Bäumen fündig. Über 80 derart geschützte Bäume stehen derzeit im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Hierbei handelt es sich zum größten Teil um Linden, aber auch Buchen, Eichen und Birnbäume sind derart geschützt.

Dazu kommen eindrucksvolle Naturschutzgebiete wie die Felsformation „Zwölf Apostel”, die Vogelinsel im Altmühlsee oder die „Gelbe Bürg” im Hahnenkamm sowie viele weitere Sehenswürdigkeiten, die die Natur in altmühlfranken geschaffen hat.


Natursehenswürdigkeiten in altmühlfranken

Suchfilter
24 Ergebnisse
Suchbegriff 
Ort 
Umkreis
» Suchen
Kategorien
  • Flusstäler / Flussgeschichte
  • öffnenGeotope
  • öffnenNatur- und Landschaftsschutzgebiete
  • sehenswerte Einzelobjekte (z.B. Bäume)
  • Sonstiges
  • Auen-Erlebnis-Pfad

    Nach der Rückverlegung der Altmühl in ihr altes Flussbett und der Pflanzung hunderter auentypischer Bäume und Sträucher wurde das riesige Areal sich selbst überlassen. Hier gibt es bunte ...
    treuchtlingen-auen-erlebnispfad.jpg
  • Buchleite

    Die Buchleite ist ein Naturschutzgebiet nahe Markt Berolzheim im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Das Gebiet ist rund 30 Hektar groß und liegt an einem Nordhang des ...
    Unberührte Natur
  • Eiche vor dem Heufeld

    Ein Baum von besonderer Bedeutung! Diese 450 Jahre alte Eiche hat eine Höhe von etwa 20 m und einen Stammumfang von fast 6 m. Sie ist schon von weitem als knorriger Baum mit einer breit ...
    450-jährige Eiche bei Langenaltheim
  • Eichen-Hainbuchenwald Laubenbuch bei Rothenstein

    Südöstlich der Stadt Weißenburg i. Bay. schließt sich an die nördliche Ortsgrenze des Ortsteiles Rothenstein das 1985 ausgewiesene Naturschutzgebiet Eichen-Hainbuchenwald Laubenbuch mit einer ...
    Übersicht Naturlehrpfad Laubenbuch
  • Erlenauwald und Feuchtwiese bei Mischelbach

    Der seit 1992 geschützte Landschaftsbestandteil befindet sich mit einer Größe von ca. 10,34 ha im südöstlich von Pleinfeld liegenden Ortsteil Mischelbach am Igelseebach im Grenzbereich der ...
    Stadtmauer mit Turm
  • Felsformation Zwölf Apostel

    Einer der landschaftlichen Höhepunkte im Naturpark Altmühltal ist die Felsgruppe „Zwölf Apostel“. Die mächtig auf­ragenden Dolomitfelsen zwischen Solnhofen und Eßlingen grüßen ...
    Felsformation "Zwölf Apostel"
  • Feuchtgebiet an der Anlauter

    Das Schutzgebiet stellt einen Komplex aus Nasswiesen, verschilften Nasswiesen, Hochstaudenfluren, Großseggenbestän­den und Eschen-Erlen-Aufwuchs dar. Im Osten des Landkreises auf der ...
  • Fossa Carolina

    Zwischen Altmühl und Rezat liegt beim Dorf Graben eines der größten technischen Kulturdenkmäler des frühen Mittelalters: Diese Fossa Carolina, auch Karlsgraben genannt, gehört zu den „100 ...
    05_0870.jpg
  • Fossillagerstätte Solnhofener Plattenkalke

    In der Altmühlalb liegt eine Fossilfundstelle von Weltgeltung: Die Solnhofener Plattenkalke vermitteln uns Kenntnisse über mehr als 700 Arten, die zur Zeit des oberen Jura lebten. Möglich werden ...
    Abdruck des Urvogels Archaeopteryx
  • Gelbe Bürg

    Von der Gelben Bürg, wie der Gelbe Berg, ein 628 Meter hoher Berg des Hahnenkammes südwestlich der Gemeinde Dittenheim liegend, auch genannt wird, bietet sich von einem fast ebenmäßigen Plateau ...
    Gelber Berg bei Dittenheim
1|2|3  

Loading...