altmühlfranken. Der starke Süden.

Ansprechpartner

Zukunftsinitiative altmühlfranken
Greta Weisenseel
Bahnhofstr. 2
91781 Weißenburg i. Bay.
Tel.: 09141 902-289
Fax: 09141 902-7289
E-MailVisitenkarte downloadenin Karte anzeigen

Leitbild der Bildungsregion altmühlfranken

fotolia_49554471_xxl_zukunft.jpg

Das Leitbild der Bildungsregion altmühlfranken wurde von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Arbeitskreise im Prozess zur Bildungsregion mit entwickelt und erstmals am gemeinsamen Treffen aller Arbeitskreise am 15.03.2013 vorgestellt. Ziel ist es, dieses Leitbild zu leben, zu transportieren und in bestimmten Abständen weiterzuentwickeln:

Bildungspolitik ist prägend für den Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen und ein Schwerpunkt unserer Kommunalpolitik. Wir sind davon überzeugt, dass die Zukunftsfähigkeit der Region Altmühlfranken wesentlich von ihren Bildungsmöglichkeiten und der Entwicklung ihres Bildungsangebotes abhängt. Dazu bedarf es einer regionalen Wissens- und Bildungskultur, in der die Bürger ihre Potenziale entfalten können.

 

Selbstverständnis und Identifikation

Unsere Zusammenarbeit in der Bildungsregion Altmühlfranken ist von gegenseitiger Wertschätzung und gemeinsamen Zielen geprägt. Wir verstehen die Bildungsregion Altmühlfranken als dauerhafte Herausforderung, die Bildungslandschaft in der Region zu verbessern und auszubauen. Jede Bürgerin und jeder Bürger soll sich mit dem Begriff „Bildungsregion Altmühlfranken“ identifizieren können.

 

Ganzheitlicher Ansatz zur Persönlichkeitsentwicklung

Wir verstehen Bildung nicht nur als Wissensvermittlung, sondern als ganzheitlichen Ansatz einer umfassenden Persönlichkeitsentwicklung.

 

Vernetzung / Transparenz

Für diesen ganzheitlichen Ansatz müssen formelle, informelle und nonformelle Lernprozesse bestmöglich miteinander verknüpft und vorhandene Angebote für den Bürger transparenter angeboten werden. Dazu müssen alle Bildungsakteure zielgerichtet miteinander vernetzt werden und an dem Prozess auch aktiv mitwirken.

 

Vermittlung von Schlüsselkompetenzen

Mit umfassenden Bildungsmöglichkeiten wollen wir unseren Bürgern die Schlüsselkompetenzen vermitteln, die es ihnen ermöglichen, ihr Leben in der Gesellschaft selbstbestimmt und verantwortungsvoll zu gestalten, die sie Gemeinschaft erleben lassen und die Übernahme sozialer Verantwortung fördern.

  

Lebenslanges Lernen

Bildung beschränkt sich für uns nicht auf die Schule, sondern steht für einen lebenslangen Entwicklungsprozess, beginnend in der Familie über die Kindertagesstätten sowie die außer- und nachschulischen Bildungs- und Fortbildungseinrichtungen bis ins hohe Alter. Bildung betrachten wir deshalb als eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, an der neben der Schule vor allem die Familie eine wesentliche Rolle einnimmt, aber auch Organisationen - wie Vereine - und nicht zuletzt auch in der Arbeitswelt die Unternehmen beteiligt sind.

  

Chancengleichheit

Wir sehen Bildung als einen Hebel zur Chancengleichheit, als einen Ansatz, der vor allem auch Benachteiligte fördern und integrieren soll. Wir wollen Bildungsgerechtigkeit erreichen. Inklusion bedeutet für uns, allen Kindern und Jugendlichen die jeweils bestmögliche Bildung zu bieten, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Alter, körperlichen oder geistigen Lernvoraussetzungen, Nationalität sowie sozialer und wirtschaftlicher Situation.

Wir wollen ein breites Bildungsangebot für alle Bürgerschichten. Bildung soll dabei möglichst wohnortnah angeboten werden.

  

Notwendige Strukturen und Ressourcen, Nachhaltigkeit

Eine wirkungsvolle Bildungspolitik braucht eine Bildungsentwicklungsstrategie sowie die dafür erforderlichen Ressourcen. Dazu gehört auch ein regelmäßiges Bildungsmonitoring, eine zielgerichtete Steuerung der Rahmenbedingungen der Bildung, aber auch eine strukturelle Verankerung (Bildungsbüro). Bei der Entwicklung der bildungspolitischen Gesamtstrategie müssen die entsprechenden politischen Gremien des Landkreises rechtzeitig mit einbezogen werden und dem Prozess positiv gegenüberstehen.

  

Attraktiver Lebens- und Arbeitsraum

Mit der „Bildungsregion Altmühlfranken“ wollen wir auch die Attraktivität der Region als Lebens- und Arbeitsraum erhöhen, indem wir die Kompetenzen unserer Bürger besonders in regionalspezifisch nachgefragten Berufsfeldern ausbauen und unsere Region mit solch praxisorientierter Bildung auch für Unternehmen zunehmend interessant gestalten.


Loading...