Kaffeepause in Weißenburg
 
 

Hier spielt die Musik!

Am 16. September hat der Musikbahnhof Weißenburg offiziell seine Türen geöffnet.

Nach dem Cafe der Lebenshilfe ist nun auch die Rock-Pop-Abteilung der Musikschule Weißenburg fertig gestellt.

Nach rund 14 Jahren Leerstand ist damit wieder Leben eingezogen ins Weißenburger Bahnhofsgebäude.

Großen Anteil an der Umsetzung des neuen Bahnhofskonzepts hatte die Lokale Aktionsgruppe Altmühlfranken, denn sie hatte der Lebenshilfe und der Musikschule den Weg zur LEADER-Förderung geebnet. Rund 26.000 Euro Fördergelder der EU flossen in den Cafe-Umbau, weitere 135.000 Euro in den Musikbahnhof.

Entstanden sind damit ein Kiosk- und Cafebereich im Erdgeschoss sowie der neue Veranstaltungsraum „Gleis 1“, in dem die Rock- und Popstars von morgen schon einmal erste Bühnenerfahrung sammeln können. Im 1. und 2. Stock sind die Probenräume und sogar ein kleines Tonstudio untergebracht. Gelernt wird im Musikbahnhof unter anderem Gesang, E-Gitarre, E-Bass und Schlagzeug. Damit sich die Musiker nicht gegenseitig stören war vor allem die Investition in aufwändige Hall- und Schallschutzmaßnahmen notwendig.

Mit einem großen Fest wurde die Eröffnung des Musikbahnhofs nun gefeiert. Der Andrang war groß, denn neben der Möglichkeit, die neuen Räumlichkeiten zu besichtigen, war auch den ganzen Tag ein abwechslungsreiches Musikprogramm geboten.

eroeffnung-musikbahnhof-leader.jpg