Frühjahrsputz 2020 Wengen
 
 
2021-pleinfeld-buendnis-90-die-gruenen.jpg

Die Grünen sammelten in Pleinfeld und Umgebung vielerlei Abfälle

Auf zum „Frühjahrsputz in Altmühlfranken“ hieß es auch bei den Grünen aus Pleinfeld und Umgebung.
Anfang Mai machten wir auf den Weg in die Flur rund um Pleinfeld, Stirn und St. Veit, um diese von diversen Hinterlassenschaften zu befreien.
Bedingt durch die Regeln zur Vermeidung von Ansteckungen mit Corona waren wir nur allein oder zu zweit unterwegs.

Auch wenn auf den ersten Blick die Gegend sauber erschien, fanden wir bei näherem Hinsehen diverse achtlos weggeworfene Sachen in den Büschen, in Wiesen und im Wald. Neben erwarteten Dingen wie Junk-Food-Verpackungen, Dosen und kistenweise Bier-, Wein- und Schnapsflaschen staunten wir aber auch über kuriose Fundstücke: ein Dachrinnenrohr fand sich ebenso wie ein Kochtopf.
Ein Aufreger war eine große Menge Kunststoffschläuche im Wald oberhalb der Parkbucht bei der alten B2 südlich des Kreisverkehrs. Hier hat jemand gleich einen ganzen Anhänger billig im Wald entsorgt.

Doch auch die vielen kleinen Dinge wie Zigarettenschachteln und -stummel oder Einweg-Essensverpackungen zeigen, dass bei vielen noch das Bewusstsein fehlt, dass unsere Umwelt für uns alle wichtig ist und dass man sich durch dieses Handeln nicht zuletzt auch selbst schadet.
Der gesammelte Müll wurde beim Wertstoffhof in Pleinfeld entsorgt.
Wir hoffen, dass die Müllsäuberung bald wieder gemeinsam in Gruppen möglich sein wird. Am besten wäre es natürlich, wenn derartige Aufräumarbeiten überhaupt nicht nötig wären, weil von vornherein niemand seinen Müll einfach in die Landschaft wirft.


Text und Bild: Ulrich Winter, Sprecher Bündnis 90 / Die Grünen Ortsverband Pleinfeld