haus_at_8.jpg
 
 

Haus Altmühltal

Haus Altmühltal

Idyllisch gelegen, am Rande Pappenheims mit Blick über die Stadt und hinüber zur Burg, steht das Haus Altmühltal. Zu Fuß erreicht man von hier in wenigen Minuten die Geschäfte der Stadt, sowie Kirche, Rathaus und andere öffentliche Einrichtungen. Pappenheim, Mittelfrankens einziger Luftkurort, liegt umringt von Wäldern inmitten des Naturparks Altmühltal. Hier findet man Ruhe und Ausgleich, aber auch Kultur, Aktivitäten und Sportangebote in der freien Natur. Ganz nach dem Motto: „Wohnen, wo andere Leute Urlaub machen“. Mit der Bahn sind auch große Städte wie Nürnberg, Ingolstadt, München oder Augsburg gut zu erreichen.


Wohnen

Im Haus Altmühltal wohnen Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung. In den Wohnbereichen stehen Einzel- oder Doppelzimmer mit hellen und großzügigen Gemeinschaftsräumen zur Verfügung. Die Ausstattung der Sanitärbereiche berücksichtigt die Bedarfe von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen.

Im „Dachsbau“ bieten wir neben Einzelzimmern auch Apartments an. Der Wohnbereich liegt stadtnah in einem eigenen Gebäude mit kleinem Garten.

Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen sowie erhöhtem Unterstützungsbedarf finden in zwei Wohnbereichen eine beschützende Wohnform. Durch die ständige Präsenz von geschulten und qualifizierten Mitarbeitenden bietet sich hier größtmögliche Sicherheit, sowie eine fürsorgliche und fachlich fundierte Betreuung für diesen Personenkreis.


Arbeiten/Fördern

Die Altmühltal-Werkstätten bieten Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz, der ihren Bedürfnissen entspricht. Alle Beschäftigten haben einen eigenen Verdienst, Anspruch auf Urlaub und sind sozialversichert. In sechs Werkgruppen bieten sich Tätigkeiten wie Metallverarbeitung, industrielle Montage und Verpackungsarbeiten. Hier sind wir zuverlässige und wichtige Partner der Industrie vor Ort.

Die Altmühltal-Förderstätte unterstützt und fördert Menschen, die aufgrund ihrer Behinderung die Voraussetzungen für eine Beschäftigung in einer Werkstatt für behinderte Menschen (noch) nicht erfüllen können. In den kleinen Gruppen bieten sich optimale Voraussetzungen für individuelle Förderungen überwiegend aus den Bereichen Körperwahrnehmung und Betätigungsmöglichkeiten mit verschiedenen Materialien. Basale Stimulation, Mobilitätstraining, Kinästhetik, Klangbett und ayurvedische Massage sind hier nur einige Beispiele.

Unsere Seniorentagesstätte bietet vielfältige Anregungen zur Beschäftigung und zur aktiven Tagesgestaltung für Personen im Ruhestand an. Dabei stehen die Lebensgeschichte des einzelnen Menschen, seine persönlichen Vorlieben und Bedürfnisse im Mittelpunkt. Gemeinsam werden Aktivitäten wie Ausflüge, Kochen in der Gruppe, Erstellen von Grußkarten oder die persönliche Biographiearbeit („Ich-Bücher“) durchgeführt. Ziel ist es, älteren Menschen mit Behinderung einen sinnerfüllten Lebensabend und eine aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.


Freizeit

Der Freizeitbereich verfügt über ein breit gefächertes aktivierendes Angebot mit Kegeln, Basteln, Fahrrad fahren, Wandern, Musizieren, Malen usw. Zusammen mit der „Offenen Behindertenarbeit“ (kurz OBA) wird mit viel Kreativität und Engagement eine sinnvolle und erfüllende Freizeitgestaltung bereit gestellt.


Haus Altmühltal in Kürze:

  • Wohnen für Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung
  • Beschützender Bereich für Menschen mit erhöhtem Unterstützungsbedarf
  • Altmühltal Werkstätten
  • Förderstätte
  • Seniorentagesstätte
  • Freizeit- und Kulturangebote mit offener Behindertenarbeit (OBA)

Leitung: Dominic Bader

haus_at_8.jpg
haus_at_1.jpghaus_at_2.jpghaus_at_3.jpghaus_at_5.jpghaus_at_4.jpg