Kaffeepause in Weißenburg
 
 

Schlossbrauerei Ellingen

Der bayerische König Max I. Joseph hat seinen Feldmarschall Carl Philipp Fürst von Wrede (1767-1838) als Wertschätzung für dessen Verdienste im Jahr 1815 die barocke Ellinger Schlossanlage mit dem baulich dazugehörigen Brauhaus als Leihgabe (Thronlehen) zur Nutzung übergeben. Die erste urkundliche Erwähnung des Ellinger Brauhauses stammt allerdings bereits aus dem Jahr 1690. Es ist jedoch anzunehmen, dass beim Ellinger Schloss bereits viel früher eine Braustätte bestand.

Heute führt der direkte Nachfahre des bayerischen Feldmarschalls, Fürst Carl Christian von Wrede, in der 7. Generation mit der gleichen Begeisterung wie sein Urahn das Fürstliche Brauhaus Ellingen. Und was lag näher, als dem Bier aus den Namen "Fürst Carl" zu geben, der seit nahezu 200 Jahren Beständigkeit, gediegenes Brauhandwerk und beste Produktqualität garantiert.

Im Brauhaus entstehen noch heute die wunderbaren Fürst Carl Edelbiere, die in vielen Gastwirtschaften altmühlfrankens fassfrisch ausgeschenkt werden. Ein Blick in die "offene Ellinger Brauerei" ist jederzeit möglich. Bei den Brauereiführungen erfahren die Genießer fränkischer Bierkultur alles Wissenswerte. Sie können sehen, riechen und schmecken, wie und wo Bier in dieser handwerklichen Qualität entsteht. Zusätzlich wird dabei ein virtueller Brauerei-Rundgang als 3-D-Film angeboten. Und damit nicht genug, für die ganz wissbegierigen Bierfreunde werden auch Bierkenner-Seminare und für die "Profis" darunter sogar mit "Bierkenner-Diplom" angeboten.

Die Familie des Fürsten Wrede als Inhaber und deren Mitarbeiter freuen sich über jeden Besuch, denn nur so kann der Wert handwerklichen Brauens erlebt und wertgeschätzt werden. Neben dem Brauhaus im wunderschönen Ehrenhof gegenüber der Ellinger Residenz mit seinen großen Kastanien befindet sich auch das zünftige "Schlossbräustübl".

Unser Leitbild

  • Wir brauen eigenständige, individuelle, regionaltypische Biere.
  • Wir verwenden Rohstoffe aus unserer Region, wo immer möglich.
  • Wir gehen fair mit unseren Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern um.
  • Unser Bier trägt das Qualitätssiegel des Braurings und ist von der EU geographisch als "Bayerisches Bier" geschützt.
  • Sehen, riechen und schmecken, wo Bier entsteht.
  • Verwendung ausschließlich feinster fränkischer Aromahopfen.
  • Malze ausschließlich aus regionalen Mälzereien.
  • Bestes Bier nur mit regionalen Rohstoffen, qualifizierten Mitarbeitern und mit Zeit für handwerkliche Braukunst.

Offen für Kunden

Montag bis Donnerstag von 7.00 bis 17.00 Uhr,
Freitag von 7.00 bis 13.00 Uhr.

Brauereibesichtigungen für Gruppen nach Voranmeldung bzw. für Einzelpersonen auch "auf gut Glück".

Unser Leitprodukt

Fürst Carl Schloßgold Export, bernsteinfarben, vollmundig malzaromatisch mit feiner Hopfennote, herrlich feinporige Schaumkrone sowie mit 5,1 % Alc.

fuerstcarl1.jpg
fuerstcarl2.jpgfuerstcarl3.jpgfuerstcarl4.jpgfuerstcarl5.jpgfuerstcarl6.jpg