Kaffeepause in Weißenburg
 
 

Bosch Industriekessel GmbH in Gunzenhausen

„Dialog mit der Wirtschaft” bei Bosch

Im März 2012 führten die regelmäßig stattfindenden Unternehmensbesuche Landrat Gerhard Wägemann zur Bosch Industriekessel GmbH in Gunzenhausen.

Die Bosch Industriekessel GmbH ist der Marktführer für industrielle Kesselsysteme und besteht seit 1917 in der Region altmühlfranken. Das Produktprogramm setzt sich aus Warmwasser-, Heißwasser- und Dampfkesselanlagen sowie Kesselhauskomponenten zusammen und bietet damit alle Bausteine zur Ausstattung eines kompletten Kesselhauses aus einer Hand.

Die frühere LOOS Deutschland GmbH gehört seit 2009 zur Bosch Gruppe und beschäftigt am Standort Gunzenhausen rund 500 Mitarbeiter. Der Wachstumsmarkt Industriekessel ist ein wichtiger Bestandteil des Großanlagen-Geschäfts der Bosch Thermotechnik, die wie das Gunzenhausener Unternehmen auf eine lange Tradition zurückblickt. In die Maschinen und Anlagen des Werks Gunzenhausen wird laufend investiert, beispielsweise wurde 2011 eine neue, hochflexible Laserschneidmaschine angeschafft.

Qualifiziertes Fachpersonal und engagierte Auszubildende in die Region holen

Im Rahmen des persönlichen Austauschs zwischen Landrat Gerhard Wägemann und den regionalen Vertretern des Bosch Konzerns wurden u. a. auch die aktuellen Projekte der Zukunftsinitiative altmühlfranken vorgestellt. Anschließend wurde von den Gesprächsteilnehmern gemeinsam erörtert, welche Dienstleistungen und Unterstützungsmöglichkeiten der Wirtschaftsförderung des Landkreises für die Unternehmen in der Region von besonderer Bedeutung wären.

Mit der Weiterentwicklung der Region altmühlfranken sieht das Unternehmen die Möglichkeit, qualifiziertes Fachpersonal und engagierte Auszubildende in die Region zu holen. Die Vorzüge der Region wie zum Beispiel der hohe Freizeitwert und niedrige Lebenshaltungskosten sowie ein gutes Bildungsangebot sollen noch besser herausgehoben werden.