Kaffeepause in Weißenburg
 
 

Sozialversicherung

Das Sozialversicherungssystem in Deutschland ist bundesweit einheitlich geregelt und besteht aus folgenden Versicherungszweigen:

  • Arbeitslosenversicherung (ALV)
  • Gesetzliche Krankenversicherung (GKV)
  • Pflegeversicherung (PV)
  • Rentenversicherung (RV)
  • Gesetzliche Unfallversicherung (UV)

Bei  ALV, PV und RV zahlen Arbeitgeber und Arbeitnehmer je 50%, bei der GKV zahlt der Arbeitgeber 47%, der Arbeitnehmer 53%. Den Beitrag für die Unfallversicherung trägt der Arbeitgeber zu 100%.

Die Beitragssätze liegen (Stand April 2014) bei
Arbeitslosenversicherung:            3,0%

Krankenversicherung:                  15,5%

Pflegeversicherung:                      2,05 (2,3% für Kinderlose)

Rentenversicherung:                    18,9%

Somit bekommt jeder Arbeitnehmer in Deutschland (außer geringfügig Beschäftigte) insgesamt mehr als 20% für die Sozialversicherungen automatisch vom Bruttolohn abgezogen. Zusätzlich wird noch Lohnsteuer berechnet (s. entsprechenden Link).

Auskunft zu den Leistungen der Arbeitslosenversicherung erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit. Auskunft zu den Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse.

gesundheit_fotolia_32954797_startbild_gesundheit.jpg