Kaffeepause in Weißenburg
 
 

Rechtsschutz

allg_fotolia_35316468_buch_mit_paragraf.jpg

Eine Rechtsschutzversicherung greift im Falle von Rechtsstreitigkeiten und übernimmt entsprechend die Anwalts- und Gerichtskosten. In der Regel kann man einzelne Module oder aber komplette Pakete wählen. Die wichtigsten sind:

Verkehrs-Rechtsschutz: vor allem, wenn bei einem Verkehrsunfall die Schuldfrage nicht geklärt ist

Privat-Rechtsschutz: bei Problemen mit Verträgen

Berufs-Rechtsschutz: bei Auseinandersetzungen mit dem Arbeitgeber, z.B. bei Kündigung,    Zeugnisausstellung, Abfindung.

Miet-Rechtsschutz: z.B. bei Renovierungen, Kündigung, Kautionsrückzahlung

Im Streitfall muss vorab mit der Versicherung geklärt werden, ob diese auch greift und im konkreten Fall hilft. Entscheidend sind hierbei z.B. die Schuldfrage, das Prozessrisiko im Verhältnis mit den Prozesskosten usw.

Dennoch ist eine Rechtsschutzversicherung sehr sinnvoll, da in Deutschland Auseinandersetzungen nicht selten vor Gericht landen und es sehr teuer ist, Anwaltskosten selbst zu bezahlen.