altmühlfranken. Der starke Süden.

Ansprechpartner

Zukunftsinitiative altmühlfranken
Judith Koch
Bahnhofstraße 2
91781 Weißenburg i.Bay.
Tel.: 09141 902-227
Fax: 09141 902-7227
E-MailVisitenkarte downloadenin Karte anzeigen

Nachzug des Partners / der Familie

fotolia_81533787_m.jpg

Der Nachzug des Partners/der Familie aus dem Ausland nach Deutschland heißt Ehegattennachzug oder Familienzusammenführung.

Nachzug eines Familienangehörigen:

Voraussetzung für den Nachzug ist, dass der Familienangehörige hier (zu dem man in Deutschland zieht)

-          einen Aufenthaltstitel besitzt,

-          dass bei ihm genügend Wohnraum vorhanden ist,

-          dass bei ihm der Lebensunterhalt gesichert ist.

Nachzug eines Ehegatten:

Voraussetzung für den Nachzug ist, dass

-          beide über 18 Jahre alt sind,

-          der Nachziehende einfache deutsche Sprachkenntnisse hat.

Besitzt der Ehegatte in Deutschland eine blaue Karte EU, ist der Nachweis von Sprachkenntnissen nicht nötig. Bestand die Ehe schon, bevor ein Ehepartner nach Deutschland gezogen ist, müssen beide Voraussetzungen nicht erfüllt sein.

Nachzug eines Kindes:

Voraussetzungen für den Nachzug sind, dass das Kind

-          nicht verheiratet, geschieden oder verwitwet ist,

-          noch nicht 18 Jahre alt ist.

Ist das Kind zwischen 16 und 18 Jahren sind folgende Voraussetzungen noch zu erfüllen:

-          Beherrschung der deutschen Sprache

-          Integration in die deutschen Lebensverhältnisse (z. B. durch eine Ausbildung)

 Vorgehen um die Familie nachzuholen:

  1. Ehepartner/Kinder müssen in der deutschen Botschaft/Konsulat (im Heimatland) einen Antrag auf einen Aufenthaltstitel stellen. (Bearbeitung kann dauern)
  2. Nach der Ankunft in Deutschland muss man sich beim Einwohnermeldeamt und der Ausländerbehörde anmelden.

Loading...