Kaffeepause in Weißenburg
 
 

Landespolitik

Deutschland besteht aus insgesamt 16 Bundesländern. Die Landespolitik bezieht sich auf alle politischen Bereiche, die ein Bundesland betreffen (13 Flächenländer, 3 Stadtstaaten).

Akteure der Landespolitik sind Landesregierung (mit Verwaltung), Landesparlament und Landesgremien politischer Parteien.

Grundsätzlich gibt es in jedem Land eine Landesregierung. In den Flächenländern heißt der Regierungschef Ministerpräsident. In den Stadtstaaten heißt der Regierungschef entweder erster Bürgermeister oder regierender Bürgermeister.

Klassische Gebiete der Landespolitik sind Kulturpolitik, Bildungspolitik und Landes- & Regionalplanung.

 

fotolia_35637928_m.jpg