obst_hochstamm.jpg
 
 

Aufenthaltsrecht

Staatsangehörige der EU-Mitgliedstaaten und der EWR-Staaten (Norwegen, Island, Liechtenstein) benötigen für den Aufenthalt und die Arbeit in Deutschland keinen Aufenthaltstitel. Schweizer Bürger müssen eine Aufenthaltserlaubnis beantragen, brauchen aber keine Arbeitsgenehmigung.

Ausländische Personen aus sogenannten Drittstaaten benötigen für den Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland grundsätzlich einen Aufenthaltstitel. Diesen müssen sie bei der nächstgelegenen Auslandsvertretung in ihrem Heimatland beantragen. Sie dürfen nur dann arbeiten, wenn der Aufenthaltstitel dies erlaubt.

Weitere Informationen: