integration-gemeinschaft.jpg
 
 

unbegleitete minderjährige Ausländer (umA)

fotolia_48289352_l_umf.jpg

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren gelten im deutschen Asylverfahren als minderjährig. Reisen diese ohne Begleitung eines für sie verantwortlichen Erwachsenen in einen Mitgliedsstaat der EU ein oder werden dort ohne Begleitung zurückgelassen, gelten sie als unbegleitete minderjährige Ausländer (umA).

Die unbegleiteten minderjährigen Ausländer werden vom Jugendamt betreut und gemeinsam in Wohngruppen untergebracht. Derzeit wohnen die Jugendlichen in Muhr am See (Betreuung durch Bezzelhaus).

Die unbegleiteten minderjährigen Ausländer besuchen sogenannte Berufsintegrationsklassen. Diese finden sowohl in Weißenburg als auch in Gunzenhausen an der Berufsschule statt.

Unbegleitete minderjährige Ausänder benötigen einen Vormund. Zu Beginn ihres Aufenthaltes im Landkreis ist dies das Jugendamt, solange bis das sogenannte Clearingverfahren abgeschlossen ist. Im Anschluss werden Vormundschaften auch an Ehrenamtliche übergeben.

Bei Fragen und Interesse an einer Vormundschaft können Sie sich gerne jederzeit an Frau Bucka oder Frau Zeh wenden.

Frau Dorothee Bucka

Leiterin der Freiwilligenagentur altmühlfranken

Telefon: 09141 / 902 - 235
E-Mail: dorothee.bucka@landkreis-wug.de                                                                                           

Frau Nadja Zeh

Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen
Kreisjugendamt

Telefon: 09141 / 902 - 425
E-Mail: nadja.zeh@landkreis-wug.de