altmühlfranken. Der starke Süden.

Ansprechpartner

Zukunftsinitiative altmühlfranken
Bahnhofstraße 2
91781 Weißenburg i. Bay.
Tel.: 09141 902-192
Fax: 09141 902-195
E-MailVisitenkarte downloadenin Karte anzeigen

Eine würzig-knusprige Altmühlfränkin

Altmühlfränkische Bratwurst mit Kraut

Laut Deutschem Lebensmittelbuch ist die altmühlfränkische Bratwurst die gröbste in ihrer Machart. Ihr besonderes Erkennungsmerkmal ist der Bändel, der sie von den meisten anderen Bratwürsten auch optisch unterscheidet.

Die für den Raum altmühlfranken traditionelle Herstellungsart lässt sich nur handwerklich bewerkstelligen. Hergestellt wird sie nach einem Originalrezept, das seit etwa 100 Jahren bekannt ist und seitdem in altmühlfranken nicht mehr verändert wurde – abgesehen von geringen lokalen Unterschieden, die vor allem die Gewürzmischungen betreffen.

Verwendet wird Schweinefleisch, das gesalzen und mit maximal zwei Gramm Piment, zwei Gramm Muskatnuss, zwei bis drei Gramm Majoran und ein bis drei Gramm Pfeffer pro Kilo Fleisch gewürzt wird. Dieses wird daraufhin etwa bis zur Erbsengröße gewolft – nicht gekuttert.

Danach werden luftfreie, feste Ballen der Wurstmasse geformt und nicht zu streng in den Bändeldarm gespritzt. Der Bändel ist die besonders zarte Oberhaut des Schweinedünndarms, den man im rohen Zustand an dem hellen Bändel entlang der Bratwurst erkennt. Dies ist auch das unverwechselbare Erkennungszeichen dieser regionaltypischen Bratwurst.

Im Anschluss werden etwa 10 bis 12 Zentimeter lange Stücke von etwa 80 bis 100 Gramm Gewicht abgeschnitten, die nicht abgedreht, sondern nur an den Enden etwas ausgedrückt und durch Umschlagen der Darmenden verschlossen werden.

Viele Namen – eine Köstlichkeit

Bisher kam diese Bratwurst in altmühlfranken mit unterschiedlichen Namen auf den Markt: Bezeichnet wurde sie als Merkendorfer, Gunzenhäuser, Spalter, Pfofelder, Weißenburger, Treuchtlinger oder aber einfach nur als fränkische oder grobe Bratwurst. Nun aber tritt sie als altmühlfränkische Bratwurst auf, und welch leckerer Hauptdarsteller – ob roh, gebraten oder im Sud erhitzt – sie ist, beweist sie unter anderem in den altmühlfränkischen Wirtshäusern.

Die „Schutzgemeinschaft altmühlfränkische Wurstspezialitäten” hat zwischenzeitlich bei der EU für diese einzigartige Spezialität sogar das „geschützte Ursprungszeichen” beantragt.


bratwurst_fischer.jpg

08. Mai 2016

Wettstreit um die fränkische Bratwurstkrone


Altmühlfränkische Bratwurst mit Kraut

Schutzgemeinschaft

altmühlfränkische Wurstspezialitäten


altmühlfränkische Bratwürste in der Pfanne

Die Metzger

der edition altmühlfranken


Loading...