altmühlfranken. Der starke Süden.
15. bis 24. Januar

Ansprechpartner

Zukunftsinitiative altmühlfranken
Bahnhofstraße 2
91781 Weißenburg i. Bay.
Tel.: 09141 902-192
Fax: 09141 902-195
E-MailVisitenkarte downloadenin Karte anzeigen

Essen wie bei Muttern - traditionelle Küche aus Altmühlfranken - 15. bis 24. Januar 2016

kochen_muttern_zeichnung_fotolia_74237182_xl.jpg

Wir versetzen Sie zurück in die heimische Küche bei Muttern!

Traditionelle Gerichte lassen Erinnerungen an die Kindheit aufleben und bieten durch ihre bewährten Rezepte  exzellenten Genuss. Erleben Sie in der heimeligen Atmosphäre unserer Gaststätten, wie den Klassikern Sauerbraten, Kartoffelsuppe und Co. mit originellen Ideen neues Leben eingehaucht wird – fühlen Sie sich wie zu Hause und lassen Sie sich ihre Leibgerichte wie früher bei Muttern schmecken.

Teilnehmende Betriebe

Suchfilter
8 Ergebnisse
Art 
Küche 
Auszeichnungen 
» Suchen
  • Landgasthof „Zum Schnapsbrenner“

    Typisch fränkischer Landgasthof in gemütlicher Atmosphäre. Busarrangements zu allen Saisons, in Symbiose mit dem eigenen Obst- und Spargelanbaubetrieb. Kochen mit Destillaten aus der eigenen ...
    Landgasthof "Zum Schnapsbrenner"
  • Restaurant "Chicorée" im Parkhotel Altmühltal

    Ob im Restaurant "Chicorée", auf der malerischen Altmühltalterrasse oder an der Bar "La Luna": Im Parkhotel liegt "Genießen" in der Luft. Das Restaurant "Chicorée" bietet exquisite regionale ...
    parkhotel.jpg
  • Gasthof Zum Güldenen Ritter

    Familie Hollberg steht mit vollem Einsatz und Leidenschaft dafür ein, die Geschichte des ehemaligen Brauereigasthofes zu bewahren. Deshalb wurde das denkmalgeschützte Gebäude, in dem heute ...
    gueldener_ritter2.jpg
  • Hotel-Gasthof Sammeth-Bräu

    Egal ob Sie gut essen, ein Familienfest feiern oder übernachten wollen, bei uns sind Sie immer richtig. In unserer Küche wird größten Wert auf frische Produkte aus der Region gelegt. Wir ...
    Hotel- Gasthof "Sammeth- Bräu"
  • Gasthof Zum Goldenen Lamm

    Überzeugen Sie sich vom Komfort unseres Hauses; mit seiner schmackhaften fränkischen Küche, nettem Erholungsbereich, üppig ausgestatteten Gästezimmern und der typisch fränkischen ...
    goldenes_lamm_wettelsheim.jpg
  • Landgasthaus Jägerhof

    Moderner, im rustikalen Stil eingerichteter Landgasthof mit eigener Schnapsbrennerei. Während der Saison servieren wir kulinarische Spezialitäten wie Spargel, gebackene Karpfen und Forellen ...
    jaegerhof.jpg
  • Brandenburger Hof

    Die bekannte gute fränkische und bürgerliche Küche verwöhnt alle Genießer. Gemütliche Gasträume in verschiedenen Größen sowie ein Biergarten hinter dem Haus laden zum Verweilen ein. Bus- ...
    brandenburgerhof.jpg
  • Gasthaus "Zum Hirschen"

    Ein historisches Gasthaus mit fränkischem Flair nur wenige Gehminuten vom Altmühlsee entfernt. Wir bieten Ihnen ehrliche fränkische Küche und Saisonspezialitäten wie Karpfen, Spargel, ...
    zum-hirschen-muhr.jpg

Prominente Küchenhilfe beim „Schobberli-Rollen“

auftaktmutter-09.jpg

Am 15. Januar startet die erste kulinarische Aktionswoche im Jahr 2016 unter dem Motto „Essen wie bei Muttern – traditionelle Küche aus Altmühlfranken“. Anlässlich der Auftaktveranstaltung in Muhr am See konnte in die Geheimnisse der Zubereitung traditioneller Gerichte eingetaucht werden. Deren anschließende Verkostung machte Lust auf mehr.

Bei der Auftaktveranstaltung zur ersten kulinarischen Aktionswoche im Gasthaus „Zum Hirschen“ in Muhr am See konnten sich vorab Vertreter aus Politik, Landwirtschaft, Direktvermarktung und Gastronomie von Qualität und Bodenständigkeit der traditionellen Gerichte aus Altmühlfranken überzeugen. Doch bevor es an das kulinarische Genießen ging, mussten die Anwesenden selbst in der Küche mit Hand anlegen. Da konnte und durfte auch stellvertretender Landrat Robert Westphal nicht außen vorbleiben. Im passenden Altmühlfranken-Kochgewand half er in der Küche tatkräftig mit. Angeleitet wurde er dabei durch die Küchenchefs: Bernhard Heinz, Ines Wieland und Sohn Max. Und so wurden dort von vielen Köchen fränkische Kartoffelsuppe, gebratene Leber mit Kartoffelstampfer, sowie Schobberli (Kartoffelnudeln) und Bratäpfel zubereitet.

Am gedeckten Tisch im gemütlichen Gewölbekeller wurde dann eifrig diskutiert: heißen die Kartoffelnudeln in Altmühlfranken nun Schobberli, Äbir oder Baunzer. Das Ergebnis blieb offen. Einig war man sich jedoch, dass es „bei Muttern“ schon immer am besten geschmeckt hat und die Freude war groß die
Erinnerungen und damit die Geborgenheit, Gemütlichkeit und Wärme die von dieser Heimatküche ausgeht, wieder einmal spüren zu können. So mancher war derart inspiriert von den gebotenen Speisen, dass er bekräftigte nun selbst diese auch in seiner Küche wieder öfters aufleben zu lassen.

Wer auf den Geschmack dieser traditionellen Küche in Altmühlfranken kommen möchte, kann dies vom 15. bis zum 24. Januar in acht teilnehmenden Gastronomiebetrieben tun und aus über 40 kulinarischen „Altmühlfranken-Klassikern“ auswählen.


Loading...