Auf den „Zwölf Aposteln” bei Solnhofen
 
 

Herrliche Touren für Radler und Wanderer

Radeln und Wandern in altmühlfranken – das bedeutet, die Region mit allen Sinnen zu entdecken.

Da altmühlfranken die Tourismusregionen Fränkisches Seenland und Naturpark Altmühltal miteinander verbindet, stehen jede Menge hochwertige Radwege zur Auswahl – mal eben und familienfreundlich entlang der Flüsse, mal sportlich anspruchsvoller hinauf auf die Jurahöhen. Gut ausgebaute Radwege und optimierte Beschilderungen führen durch das wundervolle altmühlfranken – darunter zum Beispiel der Limes-Radweg zu den Spuren der Römer sowie der Altmühltal-Radweg.

Unterwegs zu Kelten und Römern

Auch Wandern und Entspannung gehen in altmühlfranken eine wunderbare Verbindung ein. Ob kleiner Rundwanderweg oder Weitwanderweg – hier findet jeder die passende Route. Die kulturell bedeutsame Landschaft der Kelten und Römer, ruhige Aussichtspunkte im Naturpark Altmühltal und die weitläufige Landschaft des Fränkischen Seenlands zeigen sich auf den Wanderrouten quer durch die Region von der besten Seite.

Weitwanderwege wie „Deutschlands schönster Wanderweg 2012“, der Altmühltal-Panoramaweg, oder „Der Seenländer” sind dabei die Aushängeschilder für die Aktivregion Altmühlfranken. Pilgerwege bieten zudem Platz und Gelegenheit für Spiritualität und Religiosität in der Natur, zu den Spuren der Römer führt der Limes-Wanderweg.

Mit Rad und E-Bike durch altmühlfrankenWanderer vor dem Ellinger Tor in WeißenburgBayernrundfahrt 2012Auf Wandertour im Naturpark AltmühltalRadfahren in TreuchtlingenWanderer bei den „Zwölf Aposteln”