altmühlfranken. Der starke Süden.

Ansprechpartner

Zukunftsinitiative altmühlfranken
Greta Weisenseel
Bahnhofstr. 2
91781 Weißenburg i. Bay.
Tel.: 09141 902-289
Fax: 09141 902-7289
E-MailVisitenkarte downloadenin Karte anzeigen

Berufliche Hilfen

Unter berufliche Hilfen fallen besondere Angebote, die den Jugendlichen den Erwerb bzw. den Erhalt einer Ausbildung erleichtern sollen.


Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH)

Jugendliche, die sich bereits in Ausbildung befinden, jedoch Gefahr laufen, das Ausbildungsziel nicht zu erreichen, können abH in Anspruch nehmen. Das Angebot läuft über die Agentur für Arbeit und wird durch diese finanziert. Eine Teilnahme ist für Auszubildenden, die die Voraussetzungen erfüllen, kostenlos. Durchgeführt wird das Angebot im Landkreis durch das bfz gGmbH an den Standorten Weißenburg und Gunzenhausen.


Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BVB)

BvB ist eine Maßnahme für junge Menschen, die keine Ausbildungsstelle gefunden haben, benachteiligt sind mit oder ohne Schulabschluss und junge Menschen mit einer Behinderung oder mit Migrationshintergrund.

Jeder Teilnehmer erhält im Rahmen einer individuellen Eignungsanalyse die Möglichkeit, sich zunächst in der Vielzahl möglicher Berufe zu orientieren und dann eine ganz persönliche Berufswahlentscheidung zu treffen.

Träger der BvB-Maßnahme in Weißenburg-Gunzenhausen ist das Kolping-Bildungszentrum Weißenburg. Das Kolping-Bildungszentrum unterhält eigene Werkstätten, in denen die Jugendlichen entsprechend unterrichtet werden.


Betriebliche Ausbildung in außerbetrieblicher Einrichtung (BaE)

Jugendliche, die besondere Schwierigkeiten haben, einen Ausbildungsplatz in Regelausbildung zu finden, erhalten in der BaE-Maßnahme entsprechende Hilfe. Der Träger, in Weißenburg das bfz gGmbH, hilft bei der Suche nach Ausbildungsplätzen oder vermittelt in entsprechende Kooperationsbetriebe. Während der Ausbildung wird der Jugendliche vom Träger intensiv begleitet.


Jugendwerkstatt Langenaltheim

Die Jugendwerkstatt bietet ein betriebliches Konzept mit weitgehend realistischen Arbeits- und Ausbildungsbedingungen, dass sich ausschließlich an junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren mit einem erhöhten Förderbedarf richtet.

Derzeit werden junge Menschen in folgenden Ausbildungsberufen in der Jugendwerkstatt ausgebildet:

Neben der Ausbildung wird in allen Berufen auch die Möglichkeit der Einstiegsqualifizierung angeboten.

Loading...