altmühlfranken. Der starke Süden.

Ansprechpartner

Zukunftsinitiative altmühlfranken
Kathrin Kimmich
Bahnhofstraße 2
91781 Weißenburg i. Bay.
Tel.: 09141 902-165
Fax: 09141 902-7165
E-MailVisitenkarte downloadenin Karte anzeigen

Informationen zum Dualen Studium

Im Rahmen eines Duales Studium absolviert der Studierende ein Studium an einer Hochschule oder Berufsakademie und arbeitet in den Praxisphasen in einem Betrieb. Diese Mischung aus Theorie und Praxis macht das Modell reizvoll.

Berufspraxis und Ausbildung/Studium sind organisatorisch und curricular miteinander verzahnt. Zwischen den Studierenden und dem Unternehmen besteht eine vertragliche Bindung in Form eines Ausbildungs-, Praktikanten- oder Arbeitsvertrags.

Verbundstudium

In diesen ausbildungsintegrierten Studiengängen wird sowohl der Abschluss in einem anerkannten IHK-Ausbildungsberuf als auch der Abschluss eines Hochschulstudiums erworben („Ausbildung plus Studium in einem“).    

Dem eigentlichen Studium ist zunächst ein Jahr Ausbildung vorgeschaltet. Die einzelnen Ausbildungsabschnitte sind inhaltlich und zeitlich aufeinander abgestimmt, um einen hohen Lernerfolg trotz verkürzter Ausbildungszeit zu sichern. Insgesamt dauert das Verbundstudium in der Regel 4-5 Jahre.

Zum Lernort Hochschule und Betrieb kommt hier noch die Berufsschule hinzu.

Studium mit vertiefter Praxis

Bei diesem Studienangebot wird während des Studiums an der Hochschule das theoretische Fachwissen vermittelt, in der vorlesungsfreien Zeit (Semesterferien) sowie im Praxissemester wird im Betrieb der praktische Teil ergänzt.

Das Studium mit vertiefter Praxis dauert in der Regel 3-4 Jahre und schließt mit dem Bachelor ab.

Besonderheiten des Dualen Studiums

...für Studierende

  • Praxisbezug schon während des Studiums
  • Vergütung durch das Unternehmen
  • Hochschul- und Berufsabschluss in 4-5 Jahren möglich
  • hohe Übernahmequoten und gute Aufstiegschancen im Unternehmen
  • hohes Engagement und ausgeprägte Selbstorganisation als Voraussetzung für gleichzeitiges Studieren und Arbeiten

Häufige Fragen / FAQ:

Link zu "Hochschule Dual"

... für Betriebe

  • Geringe Abbruchquote
  • Passgenaue Nachwuchs- und Fachkräftesicherung
  • Kennenlernen betrieblicher Arbeitsabläufe bereits während des Studiums
  • Möglichkeiten der Projektarbeit der Studierenden mit direktem Bezug zum Unternehmen
  • Unmittelbare Anwendung des Gelernten im Betrieb
  • Früher Einstieg in und frühe Bindung an den Betrieb
  • Kontinuierlicher Wechsel zwischen Betrieb und Hochschule, mit der Möglichkeit, langfristig an Projekten zu arbeiten
  • Vergütung während der Studienzeit

Häufige Fragen / FAQ:

Link zu "Hochschule Dual"

Erste Schritte

... für Studierende

  • Auswahl des passenden Studiengangs
  • Entscheidung für ein Studienmodell (Verbundstudium oder Studium mit vertiefter Praxis)
  • Herstellung von Kontakten zur passenden Hochschule, Bewerbung und Anmeldung
  • Bewerbung bei einem Betrieb, entweder durch Vermittlung der Hochschule oder in Eigeninitiative

Das Verbundstudium beginnt zum jeweiligen Ausbildungsjahr, in der Regel am 1. September eines Jahres. Das Studium mit vertiefter Praxis beginnt in der Regel am 15. August. Das Studium an der Hochschule startet zum regulären Semesterbeginn, in der Regel Mitte September-Mitte Oktober.

... für Betriebe

  • Betriebsinterne Entscheidung für ein Duales Studienangebot (Studienfächer und Studienmodell)
  • Kontaktaufnahme mit potentiellen Hochschulen aus der Region
  • Konzeptionelle Ausgestaltung des Studienangebots und ggf. vertragliche Vereinbarung mit der Hochschule
  • Stellenausschreibung und Akquise der Studieninteressierten

Loading...