Kaffeepause in Weißenburg
 
 

Ausstellung „Schmiedbar”

Ausstellung „Schmiedbar”

Vom 29. März 2012 bis 9. April 2012 traf in der Kunstschranne Weißenburg bei der Ausstellung „Schmiedbar” im Rahmen des Projekt „HandwerkErLeben in altmühlfranken” Holz auf Metall und Handwerk auf Kunst.

Bei der Ausstellung „Schmiedbar” begaben sich der Thalmannsfelder Schmied Franz Mayr und der Weimersheimer Holzkünstler Hubert Beckstein mit Erfolg auf die Suche nach der Versöhnung von Holz und Metall. Zusätzlich zur Schau ihrer Arbeiten führte Mayer, der in Thalmannsfeld die Alte Hammerschmiede betreibt, vor, was alles schmiedbar ist. Beckstein zeigte in seiner zweiten Schrannen-Ausstellung (2011 mit Franz-Josef Hansbauer) neben Skulpturen auch Malerei und Fotografien.

Im Rahmen dieser Ausstellung stellte die Zukunftsinitiative altmühlfranken auch das Projekt HandwerkErLeben mit seinen Perspektiven und ersten beteiligten Akteuren dar. Im Hinblick auf das Bewusstsein über handwerkliche Dienstleistungen der Region, den Aufbau attraktiv erlebbarer Handwerks-Manufakturen und die damit bewirkte Stärkung des altmühlfränkischen Handwerks wird die Zukunftsinitiative altmühlfranken diese Marketingplattform für eine konsequente Positionierung der Betriebe und ihrer hochwertigen Produkte nutzen. In diesem Sinne traf also nicht nur Holz Metall, sondern auch das Handwerk die Kunst.